Corona-Chronik (4): Wut

Vor zwei Monaten hat Corona unser Leben verändert. Der Kindergarten und die Tagespflege wurden geschlossen. Wir Eltern wurden in Home Office geschickt. Erst kam die Freude darüber, dass wir vier zuhause bleiben und unser gestresster Arbeit-Kinder-Haushalt-Alltag etwas entschleunigt wird. Darauf folgte die Überforderung wegen der Doppelbelastung. Dann haben wir uns angepasst, indem wir die Arbeit und unsere Ansprüche an uns selbst reduziert haben. Nun folgt… die WUT!

„Corona-Chronik (4): Wut“ weiterlesen

Corona-Chronik (3): Anpassung

Ein Monat nach der Kita-Schließung hat sich eine Art „normaler Ausnahmezustand“ in unserer Familie eingestellt. 14 Stunden am Tag ist unser Home Office besetzt. Ich arbeite von 7 bis 15 Uhr, mein Mann von 13 bis 21 Uhr. Die zwei Stunden „Überschneidung“ ermöglicht uns der Mittagsschlaf des Kleinen. Timing ist alles! 8 Stunden Arbeit, 8 Stunden Kinderbetreuung, 8 Stunden für alles Andere: Putzen, Kochen, Einkaufen und Schlafen. Das geht… Aber wie lange noch?!

Home Office mit einem netten Arbeitkollegen

„Corona-Chronik (3): Anpassung“ weiterlesen

Corona-Chronik (2): Überforderung

Eine Woche später. Die anfängliche Euphorie wegen der spontan entstandenen Freiräume und mehr Familienzeit ist (fast) verflogen. Der Homeoffice mit zwei Kindern ist anstrengend. Es geht nur, wenn man in Randzeiten arbeitet: vor 8 Uhr morgens oder nach 8 Uhr abends, wenn die Kinder schlaffen. Oder wenn Mann und Frau abwechselnd arbeiten und Kinder betreuen. Was bedeutet, dass man als ganze Familie praktisch nie zusammen ist.

 

„Corona-Chronik (2): Überforderung“ weiterlesen

Corona-Chronik (1): Entschleunigung

Jetzt ist es passiert, das Virus hat ab jetzt direkten Einfluss auf unser Leben. Wir sind zum Glück nicht krank und kennen niemanden, der krank ist. Aber: Seit heute (16.03.2020) dürfen unsere Kinder nicht zur Tagesmutter und in den Kindergarten gehen.

Kinder spielen im Sandkasten

Heute habe ich sowieso keinen Dienst und bleibe mit Kindern zuhause. Normalerweise würden wir an so einem Tag etwas unternehmen: Eis essen, einkaufen gehen – oder zumindest auf den Spielplatz . Jetzt machen wir zuhause Gymnastik. Zum Frühstück gibt es warmen Brei statt Käsebrot aus der Dose. Mittags schaukle ich den Kleinen in den Schlaf und backe mit dem Großen einen Kuchen. Das tut gut. „Corona-Chronik (1): Entschleunigung“ weiterlesen

Der Kindergeburtstag am Flughafen

Kindergeburtstag am Flughafen

Kindergeburtstag am Flughafen? Am echten?! Unser 5jähriger Sohn ist fast bist zur Decke gesprungen, als wir gesagt haben, dass wir ihm eine Kinderführung durch den Flughafen KölnBonn schenken. Er ist ein großer Fan von Flugzeugen. Mit 5 Monaten ist er zum ersten Mal geflogen, seitdem fliegen wir zwei Mal im Jahr, um unsere Familien im Ausland zu besuchen. Sogar der 12-stündige Flug nach Thailand war für ihn ein tolles Abenteuer. Auf die Frage einer Erzieherin, was das Beste an unserer Reise war, antwortete er: „Das Essen im Flugzeug!“ Dass er vor Freude über unser Geschenk ausflippen wird, wussten wir. Ob alles reibungslos klapp, da waren wir gespannt… „Der Kindergeburtstag am Flughafen“ weiterlesen

Sauerland mit Kindern: Sport, Spaß, Natur

Winterberg im Sauerland ist eins der besten Skigebiete in Deutschland. Doch man kann dort auch im Sommer einen schönen Urlaub verbringen. Für Kinder ist hier viel geboten. Das sind drei Ausflugsziele im Sauerland, die wir für Familien mit Kindern weiterempfehlen können (selbst getestet und bezahlt).

Schöner Blick auf Sauerland von der Panorama-Erlebnisbrücke in Winterberg

„Sauerland mit Kindern: Sport, Spaß, Natur“ weiterlesen